Helmholtz-Zentrum Geesthacht 2018

Die zehn Meter hohe Halle beherbergt die neue Hochenergie-Kugelmühle zur Erforschung der Wasserstoffspeicherung. Eine Spindeltreppe für den zweiten Rettungsweg dient als direkter Zugang zum Leitstand im Obergeschoss, zu den Lüftungsgeräten im zweiten Obergeschoss sowie dem Zugang zum Dach. In dem  Ex-geschützten Raum wird die Mühle mit einer Krahnbahn beschickt.  Das Gebäude hat eine Nutzflache von rund 300 Quadratmetern und ist mit einem außenliegenden Schadstoff- und Gaslager ergänzt. Die Farbigkeit stellt einen Bezug zu der angrenzenden Waldfläche her.

Bauherr: Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Standort: Max-Planck-Str. 1, 21502 Geesthacht