Linearbeschleuniger 2015

Im Karl-Lennart-Krebszentrum in am UKSH Kiel haben wir einen neuen Linearbeschleuniger eingebaut. Das Gerät zählt zu den leistungsstärksten seiner Art weltweit. Der hochpräzise Einsatz des Gerätes wird durch eine sogenannte Radiochirurgie-Einheit komplettiert. Dieses bildgesteuerte System aus zusätzlichen Röntgenröhren, Infrarotsensoren und einer in sechs Ebenen bewegbaren Behandlungscouch überwacht die Positionierung des Patienten während der Therapiesitzung und kann kleinste Lageveränderungen des Patienten erkennen und korrigieren. Eine Herausforderung war die Ertüchtigung des Strahlenschutzes. Die Betondecken und Wände wurden auf rd. 1,60m Dicke aufgedoppelt. Die Strahlenschutztür am Eingang in die "Schnecke" hat eine Stärke von ca. 40cm. Die Lichtdecke mit einem Bildmotiv erzeugt erzeugt eine angenehme Athmosphäre. Die Gesamtinvestition des Projektes liegt bei rd. 3,5 Mio. EUR.

Bauherr: Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR

Nutzer: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Standort: Arnold-Heller-Strasse, Kiel